DEEP GREEN SUNSET

Crossover Rock | Pirmasens


Deep Green Sunset fanden sich im Frühjahr 1998. Genreübergreifende musikalische Einflüsse haben seither einen melodiösen, metallastigen Crossover geformt. Schnell entwickelte sich die Band zur festen Größe der Pfälzer Musikszene. 2001 veröffentlicht DGS ihr erstes Album "Adrenalin". Die fünf Jungs aus Pirmasens teilten sich bereits die Bühne mit namhaften Künstlern wie "Joe Cocker", "Fools Garden", "Brings" und den "Farmerboys". DGS ist eine Band die ihren Stil als etwas Eigenständiges präsentiert und stetig weiterentwickelt. Im Frühjahr 2003 zieht sich die Band zurück, um das zweite Album "Endlich raus" einzuspielen. Im Sommer 2004 verlässt Sänger und Gründungsmitglied Michael Glöckner die Band. Nach intensiver Suche fand sich in Dennis Köhler der Mann der Zukunft.

Dennis Köhler (23) - Vocals
Christoph Fröhlich (26) - Gitarre/Vocals
Sven Laubersheimer (26) - Gitarre
Christoph Bastian (25) - Bass
Markus Ernst (24) - Drums

Website nowebsi.te


Teilnahmejahr 2005